Mittwoch, 3. Oktober 2012

Playalong

Übung zum Playalong

Wenn du die dreistimmigen Akkorde nun in beiden Umkehrungen sicher spielen kannst, gibt es gleich die erste Übung dazu. Ich habe dafür das Stück „Fly me to the moon“ ausgesucht, einen sehr bekannten Jazz-Standard. Die Akkorde findest du in dem unten eingefügten Leadsheet. In einem Leadsheet findet man normalerweise nur die Melodie und die Akkorde und manchmal auch den Text, aber ich habe mal ausnahmsweise für den Anfang die Akkorde noch ausnotiert und im Teil B auch z.T. die Akkordumkehrungen verwendet.
Dass in dem Leadsheet schon recht komplexe Akkordsymbole aufgeschrieben sind, soll dich erst mal nicht stören. Du spielst schön die Terzen und Septimen zum Grundton. Das passt immer – die Optionstöne kommen dann irgendwann dazu. Auf die Akkorde, die nicht den 4 Grundtypen aus der ersten Lektion entsprechen, komme ich später noch zu sprechen. Zuerst werden immer die Terz und die Septime gespielt.


Damit das Ganze nicht so trocken klingt, gibt es unter der Rubrik Playalongs eine .mp3- Datei zum Herunterladen, auf der eine Bass- und Schlagzeugbegleitung drauf sind.

Nun hast du mehrere Möglichkeiten, das Stück zu üben:
  • alleine ohne Begleitung nach den Noten
  • alleine ohne Begleitung nur nach den Akkordsymbolen
  • mit Begleitung , wie in den Noten immer eine ganze Note auf die Zählzeit 1
  • mit Begleitung, wobei du versuchst, mit den Akkorden rhythmische Akzente zu setzen. Lass dich dazu einfach von der „Band“ inspirieren.
  • mit Begleitung, wobei nun die Akkorde ohne den Basston (also nur Terz und Septime) mit der linken Hand gegriffen werden. Der Bass ist ja schon da und muss nicht noch einmal mitgespielt werden. Jetzt hast du die rechte Hand frei, um entweder die Melodie oder eine Improvisation zu spielen. Einfach mal ausprobieren, es kann nichts passieren

Wenn du so etwas noch nie gemacht hast, ist das am Anfang ungewohnt und schwierig, aber mit jedem Üben wird es leichter. Irgendwann wirst du die Akkorde auswendig können und dann beginnt es richtig zu swingen.

Viel Spaß beim Üben !

Keine Kommentare: